Die Spione von Edinburgh: 1.4 – Illusionist

banner_s4

»So gerät man langsam auch als Leser in ein Dilemma, je mehr man Ians Gründe versteht. Denn es ist nicht alles so schwarz-weiß, wie man zuerst meinen mag.« (Leserstimme, Amazon.de)

AmazonThaliaHugendubelWeltbild

 

Die Spione von Edinburgh

 

Als Laurences bester Freund und Kollege Ian Connolly nach acht Jahren plötzlich wieder auftaucht, gleicht das einem Wunder. Ians Wissen könnte nicht nur der entscheidende Faktor sein, um mehr über die Fae und ihre Machenschaften zu erfahren, er bietet dem Intitut außerdem die Aussicht darauf, der Professorin endlich das Handwerk legen zu können.
Doch während Finley und Lear sich näher kommen, Ada Fortschritte als Spionin macht, Etta weiterhin versucht, Richards Erinnerungen wachzurütteln und Laurence ein schreckliches Geheimnis hütet, merkt zunächst niemand, dass Ian ein ganz eigenes Spiel spielt – bei dem ausgerechnet Finley der Schlüssel ist.

 

Weltenschmiede Verlag, Mai 2015
100 Seiten (E-Book)
ISBN E-Book 978-3-944504-31-5

Erscheint demnächst als erweiterte Taschenbuchausgabe.