Die Spione von Edinburgh: 1.2 – Metamorphose

banner_s2

»Wie auch schon im ersten Band der „Spione“ erschafft Romy Wolf ein liebenswert gezeichnetes Figurenensemble in der authentischen Kulisse Edinburghs des 19. Jahrhunderts, kombiniert mit einer spannenden Spionagegeschichte, altvertrauten und doch neu gestalteten Sagengestalten und einem Ende, das einem einiges abverlangt. « (Leserstimme, Amazon.de)

AmazonThaliaHugendubel Weltbild

 

Die Spione von Edinburgh

Das R.I.P. (Royal Institute for the Paranormal) ist unterbesetzt. Da sind auch die Neuankömmlinge Ada und Olivier keine große Hilfe, als grausame Gerüchte die Runde machen. Jetzt kann nur noch einer helfen: Finley wird nach Edinburgh beordert und soll sich mit Hilfe seiner übernatürlichen Fähigkeiten in die Oberschicht einschleusen. Nicht nur die Gefahr aufzufliegen, verlangt alles von ihm ab, sondern auch das, was er letztendlich entdeckt: einen Meermenschen.

Die Taschenbuchversion enthält entfallene Szenen und eine zusätzliche Kurzgeschichte!