Die Partitur der Gewalt

 

banner_partitur2

„Spannendes und unheimlich gefühlvolles Drama, das vor allem die leisen Töne auf eine unheimlich eindringliche Art spielt.“ (Leserstimme, Lovelybooks.de)

Amazon  Weltbild Hugendubel

bxs_dpdg_m

In der Zeit der Wirtschaftskrise kämpft Tommy ums nackte Überleben. Auch vor New York, der Stadt, die niemals schläft, hat das Leid nicht haltgemacht.

Auf der Suche nach Arbeit gerät er in finstere Kreise, nur um ausgerechnet dort Mischa kennenzulernen, einen begnadeten Pianisten, der aus seinem Interesse an Tommy keinen Hehl macht.

Doch ihre zarteLiaison steht unter keinem guten Stern: Tommy gerät in den Sog des mächtigsten Manns von Hell’s Kitchen, und bald ist nicht nur sein Leben, sondern auch das von Mischa in Gefahr.

trivia

  • In der Urversion war Tommy ein mittelloser Sänger, der von der Mafia ins Showbiz gebracht und berühmt gemacht wird. Als Inspirtation diente Frank Sinatra und seine vermeintlichen Kontakte zur Mafia.
  • Ich war mir nicht sicher, wie realistisch es sein würde, im Jahr 1930 zwei Junggesellen in einer Wohnung hausen zu lassen. Mittlerweile habe ich Manche mögen’s heiß gesehen und beschlossen: Was für Tony Curtis und Jack Lemmon gut genug war, sollte mir auch reichen. Auf die Männer-WG!

 

 

Incubus Verlag, Juni 2015
288 Seiten
ISBN (Taschenbuch): 978-3945569047
ISBN: (E-Book): 978-3945569542

Verlagsshop

LESEPROBE: Die Partitur der Gewalt (.pdf, mit Rechtsklick speichern)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken